Samstag, 10. März 2012

Die Reise zum Ursprung der Schwarzwälder Kirschtorte

© Maike Grunwald
(ITB, Messe, Maike Grunwald) Es ist wieder so weit: Die Welt versammelt sich zur Internationalen Tourismusbörse Berlin. Auf der Suche nach alten Reisebekanntschaften, neuen Geschichten und zeitlosen Leckbissen durchwandere ich das kilometerlange Messegelände, auf der sich alle Kontinente drängen, begleitet nur von meiner treuen Leibgarde aus der antiken jordanischen Felsenstadt Petra (Foto oben). Was werde ich diesmal finden?


© Maike Grunwald
Bevor ich mich ins Getümmel stürze, ziehe ich mich zum Meditieren tief in die Eingeweide des antiken Messezentrums ICC zurück. Dort treffe ich eine charmante Messe-Mitarbeiterin und bitte sie, in den magischen Spiegelgemächern für Damen zu posieren. Zugegeben, es ist nicht Versailles, aber die retro-futuristische Siebziger-Jahre-Architektur muss für die Nachwelt dokumentiert werden.

© Maike Grunwald
  Dann ab in die Messe-Hallen. Dort tummeln sich Männer in Röcken ...

© Maike Grunwald
... Frauen mit Hüten ...

© Maike Grunwald
...  Pharaonen aus Ägypten (dieses Jahr Partnerland der ITB) ...

© Maike Grunwald
...und sogar echte Engel.

© Maike Grunwald
Ich durchwandere Afrika!

© Maike Grunwald
Von Burundi sind es nur wenige Schritte ...

© Maike Grunwald
... bis nach Ruanda, wo ich alte Bekannte wieder treffe. In dem Land der Tausend Hügel wandelte ich einst auf den Spuren der seltenen Berggorillas, die wir dann beim Frühstück überraschten - eine der schönsten Reisen meines Lebens. (Mehr dazu hier: ReisereportageBlogartikel mit Fotos - Artikel auf Hotel-Paradiese)

© Maike Grunwald
Nach gefühlten 7.000 Kilometern Fußmarsch ("160.000 m² Hallenfläche verteilen sich auf 26 Messehallen", heißt es auf der offiziellen Webpage der Messe Berlin) lande ich irgendwie wieder in Brandenburg (Foto oben).

© Maike Grunwald
Völlig entkräftet labe ich mich an den regionalen Spezialitäten, die wenige Meter weiter am Bodensee plötzlich aus dem Nichts auftauchen.

© Maike Grunwald
Dabei entdecke ich Phänomenales: die prähistorische Ur-Form der Schwarzwälder Kirschtorte! Die wurde nämlich gar nicht im Schwarzwald entwickelt, sondern in einem badischen Ort namens Radolfzell. "Der dunkle Boden ist dann erst später im Schwarzwald hinzugekommen, aber sonst ist unsere Kirschtorte identisch", erklärte ein freundlicher Mitarbeiter des schwäbisch-badischen Restaurants Liesele.

© Maike Grunwald
Hier das Beweisfoto!

Fazit: Willst du dein eigenes Land kennen lernen, musst du erst mal um die Welt reisen.

Links
Zu Fuß um die Welt - So war es bei der ITB 2011
Berlin ist immer eine Reise wert - Hier geht's zum Fotoblog www.alltaginberlin.de
Die schönsten Hotels der Welt - Hier geht's zum Blog-Magazin www.hotelparadiese.de
Wer gewinnt die EM 2012? - Das polnische EM-Orakel verrät es!

1 Kommentar:

  1. Am besten hat mir noch der Kerl im Rock gefallen. Jeans oder Nadelstreifen trägt ja jeder Depp. Nur dumm, dass man so etwas bei uns so gut wie nirgends kaufen kann. Ich werde mal ein Wort mit meiner Oma reden, die kann gut nähen und kriegt sicher auch das Schotten-Outfit hin.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...