Donnerstag, 2. Mai 2013

Frühlingsblumen aus der ganzen Welt: Botanischer Garten, Berlin

"Späte Tulpe" heißt diese Wildtulpe aus der zentralasiatischen Steppe (Foto: © Maike Grunwald)
(Reise, Berlin, Maike Grunwald): Manchmal reicht schon ein Schritt vor die Tür, um eine Reise zu beginnen. Im Botanischen Garten in Berlin habe ich am Sonntag sogar die ganze Welt bereist, und das an einem einzigen Nachmittag! Wildtulpen aus der zentralasiatischen Steppe, Armenische Veronica, Kugel-Primeln aus dem Himalaya: Seht Euch nur die Blütenpracht an! Mit Foto-Show.


Die Haarblüten-Kugelblume blüht jetzt im Balkan - und im Botanischen Garten in Berlin (Foto: © Maike Grunwald)
Gartenkust aus dem 19.Jh: Der botanische Garten in Berlin mit seinen historischen Glas-Stahl-Gewächshäusern (Foto: © Maike Grunwald)

Mit 43 ha Fläche und ca. 22.000 Pflanzenarten gehört der Botanische Garten in Berlin-Steglitz zu den größten und artenreichsten botanischen Gärten der Welt. Zurzeit führt ein ausgeschildeter "Frühlingspfad" an den Stellen entlang, die gerade am meisten blühen.

 
Einmal kurz durch den Himalaya: Im Botanischen Garten in Berlin geht das (Foto: © Maike Grunwald)

Nur eine große Sehenswürdigkeit ist derzeit leider nicht zu sehen: Die riesigen Victoria-Seerosen, sonst einer der Stars des Gartens. Das Gewächshaus, in dem sie normalerweise sind, wird geade renoviert, erst in zwei oder drei Jahren sind die Riesenseerosen wieder zu bestaunen. Bis dahin gibt es sie virtuell hier auf meinem Blog zu sehen.

Armenische Veronica, Botanischer Garten Berlin, 29. April 2013 (Foto: © Maike Grunwald)

Dennoch bekamen wir mehr zu sehen, als man an einem Nachmittag wirklich bewältigen kann. Liebevoll angelegte Pfade führen durch den die Pflanzenwelt des Himalaya, der Pyrenäen oder Anatoliens, auch deutsche Mittelgebirge kann man hier durchwandern.

Der Behaarte Hauswurz wächst u.a. in den Alpen  (Foto: © Maike Grunwald)

Der riesige Garten bezaubert nicht nur durch seine Blütenpracht, sondern auch durch seinen historischen Charme. Er wurde 1897-1910 nach Plänen des Architekten Alfred Koerner angelegt. 

Blick von der Dachterrasse des Cafés auf das Mittelmee-Gewächshaus (Foto: © Maike Grunwald)
 Am Ostrand sind 15 Schaugewächshäuser geometrisch angeordnet, darunter das 1907 errichtete Große Tropenhaus. Es ist eines der größten der Welt und ein reizvolles Beispiel für die Glas-Stahl-Architektur des 19. Jahrhunderts. Ein wenig fühlten wir uns, als seien wir mit einer Zeitmaschine zur Weltausstellung 1951 zum Londoner Glaspalast gereist.

Foto-Show "Frühling im Botanischen Garten, Teil 1" (Teil 2 folgt bald!)


Infos & aktuelle Veranstaltungen: www.botanischer-garten-berlin.de

Mehr schöne Gartengeschichten gibt's hier bei littlemissitchy.de: Liebstes Grün - von Gärten, Parks & Grün-Oasen

Kommentare:

  1. danke für dein Interesse an meinem Wettbewerb
    du hast schöne Bilder :)
    aber um beim Wettbewerb fair zu bleiben, wäre es schön, wenn du mir ein bestimmtes geben könntest ;)

    AntwortenLöschen
  2. Danke für Deinen Kommentar :-) Ich habe Dir auf Deinen Blog geschrieben: Du kannst die Haarblüten-Kugelblume gerne nehmen - liebe Grüße! Maike

    AntwortenLöschen
  3. oke :)
    du bist damit "registriert" ;D
    ist ein schönes Bild ;)

    AntwortenLöschen
  4. Der botanische Garte ist echt soo schön :)

    AntwortenLöschen
  5. So ein schöner Garten :) Tolle Handyfotos :)
    Liebe Grüße Babs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :-) Komm mal nach Berlin, würde mich freuen!

      Löschen
  6. Wow, das ist ja wunderschön da :)
    Wir haben hier auch einen botanischen Garten in der Stadt, nicht so groß, aber auch schön...da müsst ich jetzt eigentlich auch mal hin ;)

    LG
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Wirklichkeit ist es viel schöner! Nur leider kann man die Blumen auf dem Blog nicht riechen :-) Wenn Du mal in Berlin bist, gehen wir zusammen hin :-) LG Maike

      Löschen
  7. Vor einigen Jahren bin ich mal durch den Botanischen Garten in Berlin. Wenn ich jetzt die tollen Bilder sehe, ist das eine nette Erinnerung! Es ist wirklich beeindruckend, was auf dem Gelände alles geboten wird!
    LG Calendula

    AntwortenLöschen
  8. Ja, einfach traumhaft ist es dort. Sag' Bescheid, wenn Du mal wieder in Berlin bist und wir gehen zusammen :-)

    AntwortenLöschen
  9. Oh ja ich liebe Botanische Gärten! :) war schon in so einigen, aber der in Berlin ist besonders schön. Welcher jedoch auch auf jeden Fall zu besichtigen ist, ist der Botanische Garten auf Mauritius. Dort gibt es so viele Palmenarten, riesige Seerosen und traumhaft blütende Pflanzen und Bäume.

    Sonnige Grüße aus Mauritius :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für den netten Kommentar - ja, Mauritius ist ein Traum, und der Botanische Garten ein echtes Highlight - hier ein Foto der Riesenseerosen: http://reisetage.blogspot.de/2013/04/botanischer-garten-mauritius-riesen-seerose-victoria-amazonica-bild.html
      Eine Frage an den Experten vor Ort: Stimmt es, dass die Seerosen gerade frisch geplanzt wurden und daher erst in zwei Jahren wieder in iher ganzen Größe zu bewundern sind?

      Löschen
  10. Oh ja, der botanische Garten ist wirklich toll - und mich begeistern (neben den Blumen natürlich) dort vor allem die unglaublichen alten Gewächshäuser. Die haben Charme.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    2. Ja, die finde ich auch ganz toll! Im zweiten Teil kommen dann auch einige Fotos der historischen Häuser, ich habe so viele Fotos im Botanischen Garten gemacht, dass ich das auf zwei Posts aufteilen muss :-) Liebe Grüße und danke für den netten Kommentar!

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...